Zurück | Alle Artikel zeigen aus: Weinreben & Kiwi
Artikelnr.: 37516
Häberli Fruchtpflanzen AG
Häberli Robustarebe Weintraube Katharina, Frucht rosé, festknackig, länglich oval, Wuchs kräftig, Holz winterhart. Rebstöcke der Familie der ROBUSTAREBEN® sind widerstandsfähig gegen Mehltau und andere Pilzkrankheiten.
19,95 € *
Stk.
Lieferbar in 4 - 6 Tage
Versandgewicht 3.00 kg
Alle Robustareben von Häberli sind 2-jährige Veredlungen und ca 100-120 cm hoch. Die Robustarebe Katharibna ist eine wunderschöne rosé- bis rotfarbige ROBUSTAREBE® mit grossen, länglich-ovalen, festknackigen Beeren an grossen, lockeren Trauben. Geschmack fruchtig-süss, mit angenehmer, erfrischender Säure. Reife ab Ende September. Für regelmässige Ausreife sind weinbauwürdige Lagen oder Anbau an der Hauswand erforderlich. Die Weinrebe Katharina ist von kräftigem Wuchs, festes, robustes Blattwerk, winterhartes Holz.
Rebstöcke der Familie der Robustareben® sind widerstandsfähig gegen Mehltau und andere Pilzkrankheiten. Sie bringen ohne Pflanzenschutzmassnahmen viele feinste Trauben hervor und können problemlos bis 1000 m über NN gepflanzt werden. HÄBERLI®’s Rebstöcke sind auf reblausresistente Unterlagen veredelt.
Pflanzzeit: Containerpflanzen können ganzjährig gepflanzt werden - die bevorzugte Pflanzzeit für Weinreben ist von März bis Mitte Oktober.
Standort:
Pflanzen Sie Weinreben stets in vollsonnige Lagen. Bei Reihenpflanzen ist eine Ausrichtung der Reihen in Nord-Süd-Ausrichtung sinnvoll, da die Trauben so optimal mit Sonnenlicht versorgt werden.
Pflanzung
Weinreben lieben humosen, gut durchlässigen Boden. Zur Pflanzung sollte der Boden 40-60 cm tief ausgehoben werden und der Aushub mit reichlich Humus (Kompost, gut verrottete Mist, Rindenhumus) vermischt werden. Bei kalkarmen Böden (ph-Wert unter 6,0) mit Düngekalk aufkalken, bei kalkreichen Böden (ph-Wert über 7,0) mit Torf oder Torfersatz den ph-Wert absenken. Bei der Pflanzung sollte der Ballen gut durchfeuchtet sein. Bei Trockenheit stellen Sie die Weinreben für 5 Minuten in einen Eimer mit Wasser. Sehr stark verwurzelte Topfballen sollten gelockert und etwas auseinandergezogen werden - eventuell leichten Wurzelrückschnitt machen. Für eine gute Verzweigung und den Aufbau eines Grundgerüstes ist der Haupttrieb auf ca 30-40 cm über der Veredlungsstelle z
pdf
Vollständiger Name:
E-Mail:
Telefon:
Abteilung:
Priorität:
Überschrift:
Anfrage:
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten